Hygiene Konzept

Es ist uns wichtig, dass Du Dich bestens im AUTORENLOFT aufgehoben fühlst. Das ist unser Anspruch, seit wir 2019 mit dem ersten Seminar begonnen haben. Da wir Pausenverpflegung und bei Bedarf auch Catering anbieten, spielt Hygiene schon immer eine wichtige Rolle. Und doch haben wir in Zeiten von Corona unser Hygiene Konzept anhand der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und der WHO noch einmal überarbeitet und alle Mitarbeiter*innen und Referenten*innen auf einen einheitlichen hohen Standard eingeschworen. Hier stellen wir unser Hygiene Konzept vor.

Wer krank ist, bleibt zuhause

Das war schon immer unser Credo, weil wir weder unsere Mitarbeiter*innen, Referenten*innen, noch unsere Teilnehmer*innen mit irgendwelchen Infektionen anstecken möchten. Das gilt ganz besonders für alle Symptome, die auch nur im Entferntesten an Covid-19 Erkrankungen erinnern.

Seminarraum

Auf unserer Fläche von 300m2 (über zwei Etagen) können wir einen Mindestabstand von 1,5m zwischen Teilnehmern*innen und Referenten*innen garantieren. Es ist genug Platz da. Eine variable und individuelle Anordnung der Tische und Stühle trägt ebenso dazu bei, den Mindestabstand zu sichern. Durch große beidseitige Fensterfronten können wir den Raum ausreichend belüften.

Hände waschen!

Wir waschen regelmäßig unsere Hände – sobald wir von draußen ins AUTORENLOFT kommen, sobald wir beginnen, uns um Pausenverpflegung und Catering zu kümmern, und immer wieder zwischendurch. Diese Regeln haben wir deutlich mit allen Mitarbeitenden besprochen. Wir benutzen keine gemeinsamen Stoffhandtücher mehr, sondern trocknen unsere Hände mit Papierhandtüchern.

Social Distancing

Auch wenn es uns schwerfällt – wir vermeiden das Händeschütteln, Umarmen und reduzieren den direkten Kontakt zwischen uns, unseren Teilnehmer*innen und Referent*innen, um jedes Risiko einer gegenseitigen Infektion zu vermeiden.

Wir desinfizieren

Unsere Glasflaschen (in denen wir unser aromatisiertes Wasser abfüllen) landen nach jeder Leerung in der Spülmaschine und werden heiß gespült. Darüber hinaus desinfizieren wir die Flaschen – obwohl sie nur mit frisch abgefülltem Leitungswasser befüllt werden – regelmäßig auch innen.

Gleiches gilt für Gläser, Tassen, Teller und Besteck.

Handdesinfektionsmittel steht für alle ausreichend zur Verfügung.

Wir tragen Handschuhe und Mund-Nasen-Bedeckung

Bei der Zubereitung von Pausenverpflegungen und anderem Catering tragen wir Hygiene-Wegwerfhandschuhe und eine Mund-Nasen-Bedeckung.

Kuchen

Kuchen wird vorgeschnitten und für jede/n Teilnehmer*in in einer geschlossenen Box aufbewahrt.

Lunch

Wir arbeiten ausschließlich mit professionellen Caterern zusammen, welche die oben genannten Hygieneregeln genauso penibel beachten wie wir.

Reinigung

Unser Reinigungspersonal ist in unser Hygiene-Regiment eingewiesen und agiert entsprechend. Insbesondere werden jetzt in der Phase der Corona-Pandemie alle Flächen, die von mehreren Personen oft angefasst werden (Türklinken, Lichtschalter, WC-Drücker, Seifenspender, Wasserhähne usw.) täglich mit einem bakteriziden und „begrenzt viruziden“ Reinigungsmittel gereinigt. Müll wird in geschlossenen Mülleimern entsorgt.

Wir sind sicher, dass diese Maßnahmen zu einer Reduktion des Risikos beitragen. Bei weiteren Fragen sind wir gern für Dich da.

Gemeinsam gesund bleiben!