Short Story Schreibwerkstatt mit Fabian Hischmann

A short story is a different thing altogether – a short story is like a quick kiss in the dark from a stranger. – Stephen King

Klar, Stephen King hat gut reden. Er schreibt seit Jahrzehnten Bestseller. Und er ist einer von wenigen Autor*innen weltweit, denen das nicht nur mit Romanen, sondern auch mit Short Storys gelingt.

Obwohl im deutschsprachigen Raum etliche, renommierte Wettbewerbe explizit für diese Erzählform ausgeschrieben werden, wollen viele Schreibende möglichst gleich den großen Roman schaffen. Dabei kann eine Short Story durchaus ein wichtiger Grundstein, ein nützlicher Katalysator für ein längeres Projekt sein, können sich auf der kurzen Distanz Thema, Stil und Ton herausbilden.

Eure Short Storys für das Seminar können bereits „fertig“ geschrieben sein oder noch am Anfang stehen. Einzige formale Rahmenbedingung, wenn Ihr mir Eure Texte im Vorfeld zuschickt: Mindestens 3 und höchstens 20 Seiten Text.

An unserem Werkstatt-Wochenende werden wir uns dann gemeinsam alle Teilnehmer*innen-Texte anschauen, sie auf ihre möglichen Stärken und Schwächen untersuchen und dabei in einem geschützten Rahmen konstruktiv diskutieren.

Darüber hinaus werden wir beispielhafte Ausschnitte aus publizierten Werken klassischer und zeitgenössischer Autor*innen lesen und analysieren. Wir werden feststellen, wie unterschiedlich man auf kleinem, verdichtetem Raum erzählen kann, klären, was genau „Show, don´t tell!“ eigentlich bedeutet und darüber nachdenken, wie wichtig erste und letzte Sätze sind.

Literaturempfehlungen:

  • Jack M. Bickham: Short Story: die amerikanische Kunst Geschichten zu erzählen. Zweitausendeins, Leipzig: 2002.
  • Sol Stein: Über das Schreiben. Autorenhaus Verlag GmbH, Berlin: 2015

Fabian Hischmann, geboren 1983 in Donaueschingen, studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim und am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. 2013 war er Teilnehmer der Jürgen-Ponto-Schreibwerkstatt, 2015 Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg. 2017 wurde er zum Festival Neue Literatur nach New York City eingeladen und erhielt ein Aufenthaltsstipendium des Schleswig-Holsteinischen Künstlerhauses in Eckernförde. Kurzgeschichten von ihm wurden in verschiedenen Zeitschriften und Anthologien veröffentlicht. Sein Debütroman Am Ende schmeißen wir mit Gold war 2014 für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert, sein zweiter Roman Das Umgehen der Orte erschien 2017. Im August 2019 erschien der Erzählungsband Alle wollen was erleben. Fabian Hischmann lebt in Berlin.

http://www.fabianhischmann.de

Termin: 08.-09.05.2021, jeweils von 10 bis 18 Uhr
Ort: Berlin
Kosten: 345,-€ inkl. MwSt.
Maximale Teilnehmerzahl: 12
Anmeldeschluss: 24.04.2021

Anmelden:

Mit der Anmeldung erkläre ich mich einverstanden, dass meine Daten für Zwecke der Seminarorganisation und -durchführung genutzt und dafür in einer Datenbank gespeichert werden. Alle weiteren Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Um Einträge von SPAM-Diensten zu vermeiden ist es notwendig eine Sicherheitsabfrage in dieses Anmeldeformular zu integrieren. Bitte geben Sie daher folgende Buchstaben und/oder Zahlenkombination in das Feld ein.

captcha

Möchtest Du Dich für unseren Newsletter anmelden? Dann klicke hier