§ 1    Vertragsinhalt

Autorenloft bietet Seminare auf dem Gebiet des kreativen Schreibens an. Diese werden als Wochenendseminare angeboten. 

§ 2    Vertragsabschluss

Ein Vertrag über ein in § 1 genanntes Seminar kommt durch Angebot durch einen potentiellen Kursteilnehmer und durch Annahme von Autorenloft zustande. Eine bloße Anmeldung für ein Seminar ohne Bestätigung der Anmeldung durch Autorenloft berechtigt nicht zur Teilnahme.

§ 3    Vergütung und Fälligkeit

3.1. Der Preis für die Teilnahme an einem Wochenendseminar beträgt 379 € inkl. MwSt. 

3.2. Die Seminargebühren sind sofort fällig, erst dann gilt die Buchung als bestätigt.

3.3. Die Bezahlung erfolgt über das Shopsystem auf unserer Seite www.autorenloft.de. 

§ 4    Seminarort 

Die Seminare finden in den Räumlichkeiten von Autorenloft statt, der konkrete Ort der Veranstaltung wird entweder zugleich mit Bestätigung der Anmeldung mitgeteilt oder rechtzeitig vor Beginn des Seminars. Aus dringenden Gründen kann der Ort des Seminars verlegt werden, der Teilnehmer wird dann unverzüglich informiert.

§ 5    Ausrüstung und Verpflegung

5.1. Von Autorenloft werden am Seminartag kostenlos Croissants und frische Früchte, Wasser, Kaffee und Tee angeboten. 

5.2. Schreibutensilien sowie benötigte technische Ausrüstung (Laptop, Ladekabel etc.) sind vom Teilnehmer selbst mitzubringen

§ 6    Kündigung durch Teilnehmer 

6.1. Einen geschlossenen Vertrag kann der Teilnehmer durch schriftliche Mitteilung an Autorenloft kündigen. 

6.2. Für eine Kündigung, die mehr als 14 Tage vor Seminarbeginn bei Autorenloft eingeht, schuldet der Teilnehmer Autorenloft eine Stornogebühr von 30 % des vereinbarten Seminarpreises. Dem Teilnehmer wird dabei ausdrücklich der Nachweis gestattet, dass Autorenloft durch die Kündigung ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht oder in wesentlich niedrigerer Höhe entstanden sei. 

6.3. Für eine Kündigung, die innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn bei Autorenloft eingeht, schuldet der Teilnehmer eine Stornogebühr von 50 % des vereinbarten Seminarpreises. Dem Teilnehmer wird dabei ausdrücklich der Nachweis gestattet, dass Autorenloft durch die Kündigung ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht oder in wesentlich niedrigerer Höhe entstanden sei.

6.4. Nimmt der Vertragspartner ohne vorherige schriftliche Mitteilung nicht an dem Seminar teil, schuldet er die gesamte Teilnahmegebühr. Dem Teilnehmer wird dabei ausdrücklich der Nachweis gestattet, dass Autorenloft durch die Kündigung ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht oder in wesentlich niedrigerer Höhe entstanden sei.

§ 7    Absage durch Anbieter

7.1. Autorenloft behält sich die Absage des Seminars vor, für die Fälle

a. dass weniger als sieben Teilnehmer an einem Seminar teilnehmen,

b. dass der Seminarleiter erkrankt und kein Ersatz gefunden werden kann, 

c. sonstiger höherer Gewalt. 

7.2. Bereits geleistete Zahlungen durch Teilnehmer werden in diesem Fall zurückerstattet oder auf weitere Seminare angerechnet. Weitere Ansprüche des Kursteilnehmers bestehen in diesem Fall nicht, insbesondere besteht kein Anspruch auf Schadensersatz oder auf Erstattung von Auslagen. 

7.3. In jedem Fall wird der Teilnehmer von einer Absage des Seminars rechtzeitig informiert. Sofern eine rechtzeitige Benachrichtigung (etwa wegen kurzfristiger Erkrankung des Seminarleiters oder sonstiger höherer Gewalt) nicht möglich ist, erfolgt die Mitteilung an die Teilnehmer unverzüglich. 

§ 8    Durchführung des Seminars

Das Seminar findet gemäß einem von Autorenloft vorgegebenen Zeitplan statt, der den Teilnehmern rechtzeitig vor Beginn des Seminars mitgeteilt wird. Aus dringenden Gründen kann es erforderlich werden, den Zeitplan zu ändern oder einen anderen Dozenten mit der Durchführung des Seminars zu beauftragen. Autorenloft wird die Teilnehmer in jedem Fall rechtzeitig informieren. Ein Recht zur außerordentlichen Kündigung besteht für die Kursteilnehmer in diesem Fall nicht.

§ 9 Besondere Vereinbarungen zu Corona

Unsere Seminare unterliegen den 2G-Regeln (ggf. auch 2Gplus). Die Seminarteilnehmer sowie die Seminarleiter verpflichten sich, ihren Impf- oder Genesenenstatus mithilfe des sogenannten Corona-Zertifikats digital nachzuweisen. Der gelbe Impfausweis sowie tagesaktuelle Antigen- oder PCR-Tests, insbesondere aber Selbsttest sind nicht zulässig. Der Seminarteilnehmer hat in diesem Fall keinen Anspruch auf Erstattung der Seminargebühr. Weitere Ansprüche des Kursteilnehmers bestehen ebenfalls nicht, insbesondere besteht kein Anspruch auf Schadensersatz oder auf Erstattung von Auslagen.