§ 1    Ver­trags­in­halt

Autorenloft bietet Seminare auf dem Gebiet des kreativen Schreibens an. Diese werden als Wochenendseminare angeboten.

§ 2    Vertragsabschluss

Ein Vertrag über ein in § 1 genanntes Seminar kommt durch Angebot durch einen po­ten­ti­el­len Kursteilnehmer und durch Annahme von Autorenloft zustande. Eine bloße An­mel­dung für ein Seminar ohne Bestätigung der Anmeldung durch Autorenloft berechtigt nicht zur Teilnahme.

§ 3    Vergütung und Fälligkeit

3.1.   Der Preis für die Teilnahme an einem Wochenendseminar beträgt 295 €, bzw. 345€ ab dem 01.05.2020.

3.2.   Die Seminargebühren sind innerhalb von 7 Tagen nach Über­sen­dung ei­ner Rech­nung fäl­lig.

3.3.   Die Bezahlung erfolgt durch Überweisung auf das von Autorenloft angegebene Konto. Soll­te bis zum Be­ginn des Se­mi­nars kei­ne Zah­lung er­folgt sein, be­steht kein Recht zur Teil­nah­me am Se­mi­nar.

§ 4    Seminarort

Die Seminare finden in den Räumlichkeiten von Autorenloft statt, der kon­kre­te Ort der Ver­an­stal­tung wird ent­we­der zu­gleich mit Be­stä­ti­gung der An­mel­dung mit­ge­teilt oder recht­zei­tig vor Be­ginn des Se­mi­nars. Aus drin­gen­den Grün­den kann der Ort des Se­mi­nars ver­legt wer­den, der Teil­neh­mer wird dann un­ver­züg­lich in­for­miert.

§ 5    Ausrüstung und Ver­pfle­gung

5.1.   Von Autorenloft werden am Seminartag kostenlos Wasser, Kaffee, Tee und Plätz­chen oder Kuchen angeboten.

5.2.   Schreibutensilien sind vom Teilnehmer selbst mitzubringen

§ 6    Kündigung durch Teilnehmer

6.1.  Einen geschlossenen Vertrag kann der Teilnehmer durch schriftliche Mitteilung an Au­to­ren­loft kündigen.

6.2.   Für eine Kündigung, die mehr als 21 Tage vor Seminarbeginn bei Autorenloft ein­geht, schuldet der Teilnehmer Autorenloft eine Stornogebühr von 30% des ver­ein­bar­ten Seminarpreises. Dem Teilnehmer wird dabei ausdrücklich der Nachweis ge­stat­tet, dass Autorenloft durch die Kündigung ein Schaden oder eine Wert­min­de­rung überhaupt nicht oder in wesentlich niedrigerer Höhe entstanden sei.

6.3.   Für eine Kündigung, die innerhalb von 21 Tagen vor Seminarbeginn bei Au­to­ren­loft eingeht, schuldet der Teilnehmer eine Stornogebühr von 50% des ver­ein­bar­ten Seminarpreises. Dem Teilnehmer wird dabei ausdrücklich der Nachweis ge­stat­tet, dass Autorenloft durch die Kündigung ein Schaden oder eine Wert­min­de­rung überhaupt nicht oder in wesentlich niedrigerer Höhe entstanden sei.

6.4.   Nimmt der Vertragspartner ohne vorherige schriftliche Mitteilung nicht an dem Se­mi­nar teil, schuldet er die gesamte Teilnahmegebühr. Dem Teilnehmer wird dabei aus­drück­lich der Nachweis gestattet, dass Autorenloft durch die Kündigung ein Scha­den oder eine Wertminderung überhaupt nicht oder in wesentlich niedrigerer Hö­he entstanden sei.

§ 7    Absage durch Anbieter

7.1. Autorenloft behält sich die Absage des Seminars vor, für die Fälle

a.      dass weniger als 5 Teilnehmer an einem Seminar teilnehmen,

b.      dass der Seminarleiter erkrankt und kein Ersatz gefunden werden kann,

c.      sonstiger höherer Gewalt.

7.2.   Bereits geleistete Zahlungen durch Teilnehmer werden in diesem Fall zu­rück­er­stat­tet oder auf weitere Seminare angerechnet. Wei­te­re An­sprü­che des Kurs­teil­neh­mers be­ste­hen in die­sem Fall nicht, ins­be­son­de­re be­steht kein An­spruch auf Scha­dens­er­satz oder auf Er­stat­tung von Aus­la­gen.

7.3.   In je­dem Fall wird der Teil­neh­mer von ei­ner Ab­sa­ge des Se­mi­nars recht­zei­tig in­for­miert. Sofern eine rechtzeitige Benachrichtigung (etwa wegen kurzfristiger Er­kran­kung des Seminarleiters, Reisebeschränkungen oder -warnungen oder sonstiger höherer Gewalt) nicht möglich ist, er­folgt die Mitteilung an die Teilnehmer unverzüglich.

§ 8    Durch­füh­rung des Se­mi­nars

Das Se­mi­nar fin­det ge­mäß ei­nem von Au­to­ren­loft vor­ge­ge­be­nen Zeit­plan statt, der den Teil­neh­mern recht­zei­tig vor Be­ginn des Se­mi­nars mit­ge­teilt wird. Aus drin­gen­den Grün­den kann es er­for­der­lich wer­den, den Zeit­plan zu än­dern oder ei­nen an­de­ren Do­zen­ten mit der Durch­füh­rung des Se­mi­nars zu be­auf­tra­gen. Au­to­ren­loft wird die Teil­neh­mer in je­dem Fall recht­zei­tig in­for­mie­ren. Ein Recht zur au­ßer­or­dent­li­chen Kün­di­gung be­steht für die Kurs­teil­neh­mer in die­sem Fall nicht.