Fit für den Buchmarkt mit Elisabeth Botros

Was interessiert eigentlich Agenturen und Verlage besonders an deinem Text? Was macht ein Projekt vielversprechend aus Branchenperspektive und was muss man als Schreibende:r dafür beim Plotten/Schreiben/Bewerben bei z.B. Agenturen beachten?

Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, werden wir an einem Wochenende gemeinsam den „Bestsellercode“ von Büchern analysieren und uns auf die Spuren dessen begeben, was eigentlich ein erfolgreiches Buch ausmacht: Ist es die Story, die Idee, der Plot, das Setting, die Sprache und wie sind diese Dinge jeweils innerhalb von Genres zu gewichten und zu bewerten? Was kannst du selbst bei der Entwicklung eines Projekts beachten, um dem Text die beste Chance zu geben, tatsächlich gedruckt zu werden und auf dem Markt erfolgreich zu sein?

Als Übung können wir mitgebrachte Exposés besprechen sowie wichtige Fragen zu Trends und Themen des deutschen Buchmarkts klären: Etwa, welche Arten von Texten vor allem aus Deutschland und welche eher aus dem Ausland gekauft werden; welche Fragen du dir selbst und deinem Projekt stellen musst, um deinen Weg als Autor:in in den Buchmarkt zu machen und schließlich, wie eine Bewerbung bei einer Agentur konkret aussehen könnte.

Elisabeth Botros, geboren 1989, studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus, Philosophie und Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft in Hildesheim, Kathmandu und Berlin. Seit Anfang 2014 arbeitet sie als Agentin bei der Literarischen Agentur Michael Gaeb und entdeckt und betreut Autor*innen in den Genres Literatur, Unterhaltung und Sachbuch. Sie war Mitgestalterin einer kleinen Berliner Lesungsreihe, unterrichtete 2017 an der Seite von Dr. Christian Schärf die Herbstakademie in Hildesheim und gibt seit 2020 an der Freien Universität Berlin im Studiengang Angewandte Literaturwissenschaft ein Seminar zur Arbeitsweise einer international tätigen Literaturagentur.

Du möchtest zukünftig kein Seminar verpassen? Dann melde dich für unseren Newsletter an und klicke hier!