Es ist uns wichtig, dass du dich im AUTORENLOFT gut aufgehoben fühlst. Das ist unser Anspruch, seit wir 2019 mit dem ersten Seminar begonnen haben. Momentan richten sich unsere Planungen nach dem aktuellen Infektionsgeschehen. In Absprache mit den Referentinnen suchen wir nach Möglichkeiten, die Seminare trotz Corona stattfinden zu lassen. In manchen Fällen bedeutet das, auf ein Online-Seminar umzustellen, in anderen Fällen verschieben wir den geplanten Termin. Nicht jedes Thema kann ohne weiteres als Online-Seminar angeboten werden, daher entscheiden wir von Seminar zu Seminar in Absprache mit den Referentinnen, was das Beste ist.

HYGIENE VORSCHRIFTEN

Selbstverständlich nehmen wir das Thema Corona im AUTORENLOFT sehr ernst und haben ein entsprechendes Hygiene-Konzept erarbeitet, das unsere Teilnehmerinnen bestmöglich schützt.

Unsere Seminargruppen sind nach wie vor auf eine maximale Anzahl von zwölf Personen begrenzt, zudem haben wir uns dazu entschieden, die 2G-Regeln zu befolgen, um allen Beteiligten den größtmöglichen Schutz zu gewährleisten. Das heißt: Wir empfangen unsere genesenen und geimpften Teilnehmerinnen ab Januar 2022! Sollten sich die Bestimmungen kurzfristig ändern (beispielsweise zu 2Gplus, also genesen und geimpft mit tagesaktuellem Test), sind wir darauf vorbereitet und setzen uns frühzeitig mit dir in Kontakt.

Wer krank ist, bleibt zuhause

Das war schon immer unser Credo, weil wir weder unsere Mitarbeiterinnen noch unsere Teilnehmerinnen mit Infektionen anstecken möchten. Das gilt ganz besonders für alle Symptome, die auch nur im Entferntesten an die Covid-19-Erkrankung erinnern.

Seminarraum

In unseren Seminarräumen ist genug Platz für maximal zehn Teilnehmerinnen und eine Dozentin. Eine variable und individuelle Anordnung der Tische und Stühle trägt ebenso dazu bei, den Mindestabstand zu sichern. Durch große Fensterfronten können wir den Raum ausreichend belüften.

Hände waschen

Wir waschen regelmäßig unsere Hände, sobald wir von draußen ins AUTORENLOFT kommen, und immer wieder zwischendurch. Diese Regeln haben wir deutlich mit allen Mitarbeitenden besprochen. Wir benutzen keine gemeinsamen Stoffhandtücher mehr, sondern trocknen unsere Hände mit Papierhandtüchern.

Social Distancing

Auch wenn es uns schwerfällt – wir vermeiden das Händeschütteln, Umarmen und reduzieren den direkten Kontakt zwischen uns, unseren Teilnehmerinnen und Referentinnen, um jedes Risiko einer gegenseitigen Infektion zu vermeiden.

Reinigung

Unser Reinigungspersonal ist in unser Hygiene-Regiment eingewiesen und agiert entsprechend. Insbesondere werden jetzt in der Phase der Corona-Pandemie alle Flächen, die von mehreren Personen oft angefasst werden (Türklinken, Lichtschalter, WC-Drücker, Seifenspender, Wasserhähne usw.) täglich mit einem bakteriziden und „begrenzt viruziden“ Reinigungsmittel gereinigt. Müll wird in geschlossenen Mülleimern entsorgt.

Wir sind sicher, dass diese Maßnahmen zu einer Reduktion des Risikos beitragen. Bei weiteren Fragen sind wir gern für dich da.

Bleib gesund!