Märchenhafte Fantasy mit Christian Handel

189,00 

Es war (schon) einmal alles da? Packende Märchenfantasy schreiben!

 

Buchbar bis 20.11.2022

Verfügbare Plätze: 7

Kategorie:

Beschreibung

Seit jeher lassen sich Menschen von Märchen verzaubern. Generation um Generation entdeckt diese wundervollen Geschichten für sich neu – und das nicht nur Kinder. Ganz im Gegenteil. Als jemand, dessen Liebe zur Fantasy von den Brüdern Grimm, Madame d’Aulnoy und Hans Christian Andersen geweckt wurde, ist Seminarleiter Christian Handel davon überzeugt, dass Fantasy-Autor:innen die Märchenerzähler:innen von heute sind. Vor allem natürlich in der märchenhaften Fantasy, die sich traditioneller Stoffe bedient, auf aufregende Weise neu interpretiert und in den Kontext unserer eigenen Wertesysteme stellt. Aber wie webt man aus den Elementen hinlänglich bekannter Geschichten einen zeitgenössischen Roman, der das Publikum zu fesseln vermag?
Im Online-Seminar werden wir uns unter anderem mit folgenden Fragen beschäftigen:
  • Was ist ein Märchen überhaupt?
  • Sind Märchenfiguren tatsächlich so passiv und eindimensional, wie man ihnen nachsagt?
  • Ist Märchenfantasy nicht nur ein Trend und bald wieder vorbei?
  • Was ist der Unterschied zwischen einer Nacherzählung und einer Adaption?
  • War nicht schon alles einmal da? Wie gewinnt man alten Märchen Neues ab?
  • Sollte ich lieber sehr bekannte oder sehr unbekannte Märchen adaptieren?
  • (Wie) kann ich über Märchen recherchieren und inwiefern bereichert das meine Geschichten?

Der Workshop richtet sich sowohl an Autor:innen, die bereits Märchenfantasy geschrieben haben als auch solche, für die dies Neuland ist.

Christian Handel ist Autor, freier Redakteur, Blogger und Moderator für Autor:innenveranstaltungen. Er lebt in Berlin und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Märchen und ihren Hintergründen. Er besitzt eine riesige Sammlung märchenhafter Fantasy-Romane, gibt seit 2016 jährlich eine Anthologie mit märchenhaften Kurzgeschichten heraus und verwebt in seinen eigenen Romanen regelmäßig diese alten Motive. Sein Roman “Rosen und Knochen”, eine düstere Märchenadaption, wurde 2018 als “Bestes Debüt” für den Phantastik-Literaturpreis “SERAPH” nominiert. Er hat einfach irre viel Spaß an dem Thema und freut sich darauf, seine Tipps und Tricks zu teilen sowie auf einen regen Austausch, frei nach dem Motto: Falsche Fragen gibt es nicht.

Event Details

Startdatum: 26. November 2022

Enddatum: 27. November 2022

Startzeit: 10:00 CEST

Endzeit: 14:00 CEST

Veranstaltungsort: Online